16.3.2021

Deko-Tipps für ein schönes Osterfest

Überhaupt das Schönste an Ostern ist das festliche Frühstück oder der ausgedehnte Brunch am Ostersonntag! Auch wenn dieses Jahr vielleicht weniger Menschen zusammenkommen, wollen wir auf einen festlich und frühlingshaft gedeckten Tisch nicht verzichten. Wir zeigen euch deshalb, wie euer Tisch fürs Osterfest gelingt, geben Tipps für die Farbgestaltung und haben außerdem noch einen Tipp für eine tolle DIY-Serviettenfaltanleitung für euch!

  1. Frühlingshafte Farben

Ganz besonders wichtig für den Ostertisch ist die Farbwahl. Wählt man z.B. ein eher dezentes, klassisches Mitteldecke, sollten Servietten und Deko umso auffälliger sein. Schön machen sich dann leuchtend gelbe Tulpen oder andere Frühlingsblumen und dazu passende Servietten. Wenn die Tischdecke oder der -Läufer aber bereits sehr farbenfroh sind oder ein auffälliges Muster haben, hält sich die restliche Deko lieber farblich zurück und unterstützt nur. Generell sind zu Ostern entweder Kombinationen von Pastelltönen wie Rosa, Blau, Hellgelb usw. eine gute Wahl - oder aber leuchtendes Gelb und Grün als Farbknaller.

  1. Deko mit Motiv

Tischdeko zu Ostern? Klarer Fall für Ostereier, Osterhasen & Co. Ovale Formen in jeder Variante treffen auf frühlingshafte Tierbabys wie Häschen, Küken oder manchmal auch Lämmchen. Hier gibt es keine feste Regel. Erlaubt ist, was gefällt – solange es eine gewisse Höhe nicht überschreitet. Zu hohe Deko kann einer gelungenen Kommunikation nämlich sehr abträglich sein. Am schönsten wirkt meist alles, was geradezu nach Frühling schreit. In letzter Zeit findet man deshalb überall kleine, tischgerechte Porzellandeko, die in Maßen durchaus den besonderen Reiz des Tisches ausmachen und edel wirken kann.

  1. Hell eindecken

Ob man zu Ostern nun das gute Geschirr hervorholt oder nicht – hell sollte es sein. Dunkle Teller und Tassen zerstören die aufkeimenden Frühlingsgefühle und sind besser am herbstlichen Tisch aufgehoben. Im Fall des Ostertisches ist deshalb gegen klassisches, weißes Geschirr überhaupt nichts einzuwenden.

  1. Basteleien ausdrücklich erlaubt

Zu Ostern kreativ zu sein ist einfach. Ein mit Deko-Eiern geschmückter Korkenzieherhasel-Ast oder ein paar in leere Eierschalen gepflanzte Narzissen sind leicht umzusetzen, aber sehr wirkungsvoll. Auch große Glasvasen sind leicht auf Ostern getrimmt: Ein wenig Gras, Moos oder anderes vorhandenes Grün als Basis in die Vase oder Schale geben und je nach Platz ein paar Narzissen einpflanzen (das Grün verdeckt die Wurzeln). Alternativ einfach mit Eiern so schmücken, als sei zufällig ein kleines Osternest im Grün der Vase gelandet. Wunderschön sind auch österlich gefaltete Servietten. Deshalb hier ein Link zu einer tollen Hasen-Faltanleitung für euch: https://www.youtube.com/watch?v=JgMbi9olWY8

Viel Spaß und ein wunderschönes Osterfest wünscht euch euer Heinrichs-Team!

Artikel-Übersicht | Startseite