22.9.2019

Tischwäsche und Deko für den Herbst

Herbstzeit ist Farbenvielfalt. Die Natur macht sich ganz langsam bereit für die kalte Jahreszeit. Im jährlich wiederkehrenden Altweibersommer erleben wir noch einige schöne sonnige Tage, während die Bäume in prächtigen goldenen und roten Farben leuchten.
Jetzt ist es Zeit, die Sommerdeko draußen und drinnen zu verbannen und die Tische herbstlich zu dekorieren. Das beginnt schon mit der richtigen Tischwäsche.

Herbstliche Farben

Die Natur gibt die Farben eigentlich vor. Deshalb sind die Natur-Farbtöne wie Orange, Gelb und Rot in allen Nuancen jetzt angesagt. Dabei erzeugen die verschiedenen Farben ganz unterschiedliche Emotionen bei deinen Gästen.

Rote Tischdecken z.B. sorgt erstmal für Spannung und besondere Aufmerksamkeit. Es ist eine Powerfarbe, die gut mit gelben oder orangefarbenen Tischläufern oder Platzsets zu kombinieren ist.

Die gelbe Tischdecke weckt die Sonne in dir. Wir fühlen uns in den Sommer zurück versetzt. Gelb lässt sich mit anderen Naturfarben oder auch mit Weiß oder Zimt kombinieren.

Ein grüne Tischdecke erinnert uns an die Natur. Die Scala reicht vom zarten lindgrün bis zum satten Tannengrün. Grün lässt sich sowohl mit allen Erdtönen als auch mit Kontrastfarben wie Weiß, Rot oder Gelb kombinieren. Der entsprechende Tischläufer auf einer kräftig grünen Tischdecke wirkt wundervoll.

Wer es etwas dezenter mag, kann die Erdtöne Braun, Zimt, Sand, Ecru oder Taupe nutzen. Immer im Trend sind Grautöne. Diese Farbtöne verleihen deinen Raum in eine angenehme Ruhe und Geborgenheit. Deshalb solltest du auch Tischläufer oder Platzsets in einer ähnlichen, aber kontrastreichen Farbe einsetzen.

Natürliche Materialien

Besonders im Herbst: Natur pur. Deshalb solltest du auch bei der Wahl der Materialien für deine Tischwäsche auf natürliche Stoffe setzen. Hier eignet sich z.B. Leinen, reine Baumwolle oder Strick.

Der Garten und die Natur bieten uns besonders im Herbst eine riesengroße Auswahl an schönen Dekomaterialien, die einen wunderbaren Kontrast zur Tischwäsche bilden können. Als erste fallen uns die orangenen Kürbisse ein, die jetzt in den verschiedensten Größen angeboten werden. Jetzt im September hat auch die Lampionblume (lat. Physalis alkekengi) ihre orangefarbenen Früchte fertig. Sie eigenen sich ebenfalls ideal für die Tischdeko.

In die Vase aus Steingut stecken wir einen Strauß aus Anthurien, Pampasgras, Silberblatt und Eukalyptus und machen den herbstlichen Tisch zu einem wahren Lichtblick in der dunkler werdenden Jahreszeit.

Generell gilt: Schlicht und pur ist angesagt. Nutze für die Deko naturnahe, schlichte und betont unprätentiöse Produkten aus Holz, Leinen, Korb und Steingut. Dazu ein paar weiße Kerzen (nicht zu viele!) und dein Tisch ist für den Herbst perfekt in Szene gesetzt.

Titelbild: Proflax

Artikel-Übersicht | Startseite